Anpfiff I Berichte I Saison 18/19 I Siegesserie der Zweiten hält an
Siegesserie der Zweiten hält an
Geschrieben von: Alex   
Montag, den 08. April 2019 um 00:00 Uhr

Sieg gegen Ermstedt

SV BW 90 Hochstedt ll 3:0 SV Conc. Riethnordhasen


Hochstedts Zweite dominiert das Spiel und siegt Dank eines Dreierpacks von Macamo.



Am Sonntag stand das Duell mit den punktgleichen Tabellennachbarn aus Riethnordhausen an.
Personaltechnisch musste Trainer Richter im Vergleich zur Vorwoche auf die verreisten Koch, Stein und Gäßler verzichten. Außerdem nahm sich Grohnert eine Auszeit und Sayuri hatte kirchliche Verpflichtungen.
Die Platz- und Wetterbedingungen waren einwandfrei. Man konnte sich also auf einen schönen Fußballsonntag freuen.

Die Hochstedter begannen druckvoll und wollten von Anfang an zeigen wer Herr auf dem Platz ist.
Man hatte die klar längeren Ballbesitzzeiten und spielte aus einer starken Defensive heraus einen guten Ball. Die Außen, Friant und Fuhrmann, wurden gut in Szene gesetzt jedoch scheiterte man oft am letzten Pass. Auch die Schusschance aus dem Rückraum konnte man eher unter „Halbchance“ verbuchen. Riethnordhausen konnte in der ersten Halbzeit keine Torchance verbuchen. Einzig lange Befreiungsschläge der Gäste konnten den Innenverteidigern, Weßling und Franke, etwas Beschäftigung geben.

In der 35. Minute fing Scordo dann einen der zahlreichen Abschläge der Gäste ab und spielte auf Krebs, welcher Macamo kurz vor dem Strafraum bediente. Macamo kappte dann nach innen ab und vollstreckte aus gut 18m zum 1:0 ins lange Eck.
Danach schraubten die Hochstedter das Tempo etwas zurück und nahmen das verdiente Ergebnis mit in die Halbzeit.

In der Halbzeit lobte Richter sein Team für den engagierten Auftritt. Außerdem war er zum ersten Wechsel gezwungen, da Schreiber von sagen wir mal „plötzlicher Übelkeit“ betroffen war. Die natürlich keinen Zusammenhang mit Schreibers Vorabendgestaltung hatte.
Also kam Schrickel für Schreiber. Riethnordhausen warf nun alles nach vorn, was die
Hochstedter Hintermannschaft jedoch vor keine schweren Aufgaben stellte.
Man war nach kurzer Zeit wieder spielbestimmend, konnte jedoch keine klaren Torchancen erarbeiten.
In der 62. Minute wurde dann Friant über außen geschickt. Friant flankte auf Fuhrmann. Fuhrmann legt den Ball mit der Nase in den Rückraum ab. Macamo nahm sich den Abschluss und der abgefälschte Ball fand seinen Weg ins untere linke Eck 2:0.

Das Spiel war wohl entschieden. Macamo nahm sich noch den ein oder anderen Abschluss den er lieber abgespielt hätte. Was will man sagen, „Stürmer halt.“
In Minute 78 dann wieder ein Abstoß der Gäste. Dieser landete bei Krebs, dieser Schlug ihn auf Verdacht in die Spitze und fand tatsächlich den eingewechselten Lämmer. Lämmer leitete den Ball direkt zu Macamo weiter. Macamo dann eiskalt ins lange Eck zum 3:0. Dreierpack!
Das schönste Tor des Tages. Einzig Bauer hätte Macamo dieses noch streitig machen können. Bauer war frei durch nach überragendem Kombinationsfußball durchs Mittelfeld. War jedoch zu uneigennützig und spielte den Ball im 16er noch einmal ab. Die Chance verlief im Sand, so blieb es beim 3:0. Ein starkes Spiel der Hausherren, Trainer Richter durfte zufrieden sein.
Der nächste Gradmesser wird FC Gebesee 1921 ll, bei denen die Hochstedter am Sonntag (14.04.19) zu Gast sein werden.


Bericht: P. Krebs

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. April 2019 um 15:01 Uhr
 
Gestaltung: Millimeter Werbung