Anpfiff I Berichte I Saison 18/19 I Vorbereitung 2te Mannschaft
Vorbereitung 2te Mannschaft
Geschrieben von: Baum   
Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 08:20 Uhr

Resümee zur Vorbereitung der zweiten Mannschaft


Nach der doch recht bescheiden verlaufenden Hinrunde startete die zweite Mannschaft der Hochstedter um Trainer Richter umso motivierter in die Vorbereitung.






Spiel 1: Ollendorf ll 5:1 Hochstedt ll
Ein sehr prestigeträchtiges Spiel für Trainer Richter und Spieler Friant, die heiß darauf waren an alter Wirkungsstätte ranzudürfen. Vorab: Leider konnten die Hochstedter nicht auf eigene Torhüter zurückgreifen, weshalb die lokale Ikone Polo aushalf und sich ins Tor stellte. Die Hochstedter begannen schwungvoll, wollten den Gegner früh unter Druck setzen, welcher jedoch, gespickt mit Spielern der ersten Mannschaft, schnell Lösungen fand. So gingen die Gastgeber mit 2:0 in die Halbzeit. Richter, mit einer motivierenden Halbzeitansprache, stellte auf 4er Kette um. Man nahm sich vor den Gegner nun noch mehr zu beschäftigen und ihm weniger Platz im Offensivdrittel zu geben. Gesagt getan, Hochstedt startete furios mit einer Doppelchance in die zweite Hälfte, versäumte es jedoch den Anschlusstreffer zu markieren. So bekam man nach 10 gespielten Minuten in der zweiten Hälfte einen Elfmeter gegen sich, 3:0. Die Mannschaft wollte nun reagieren warf alles nach vorn, man erspielte sich ein klares Chancen-Übergewicht, nutzte jedoch keine. In der 83. Minute kassierte man einen Konter, 4:0. Die Hochstedter waren gierig auf den Ehrentreffer, welchen Friant zum 4:1 besorgte. Weßling auch, leider zum 5:1 auf 40m, das sehenswerteste Tor des Tages. Zum ersten Testspiel bleibt zu sagen, dass man sehr bemüht war und äußerst gute Ansätze im Angriff und der Verteidigung zeigte. Was aus dem ersten Testspiel blieb war jedoch eine schlechte Chancenverwertung, die die Hochstedter des verdienten Remis beraubte.

Spiel 2: Vieselbach ll 0:4 Hochstedt ll
Man wollte auf die gute Anfangsphase der zweiten Hälfte gegen Ollendorf ll anknüpfen. So stellte Richter wieder die 4er Kette auf und konnte aus dem vollen Kader schöpfen. Die Hochstedter waren gegen den Lokalrivalen von Anfang an griffig und wollten Trainingsschwerpunkte umsetzen. Mit starken Flachpässen filetierte man die Vieselbacher Abwehr in der Anfangviertelstunde gleich zweimal. Schrickel war doppelt zur Stelle und konnte in Minute 5 und 14 den Spielstand auf 2:0 stellen. Der Rest der ersten Hälfte war gespickt von Unkonzentriertheiten und Abstimmungsfehlern in der Offensive. Die Defensive war in diesem Spiel ein wahres Bollwerk und lies auch in Hälfte zwei keinen ernsthaften Torschuss zu. In der zweiten Hälfte konzentrierte man sich wieder mehr und belohnte sich durch den zweifachen Macamo (62.Elfmeter, 80.) mit einem verdienten 4:0 Auswärtserfolg.

Spiel 3: Hochstedt ll 3:0 Griesheim ll
Für Schrickel ein Spiel gegen alte Sportsfreunde aus Griesheim. Die Richter-Elf wollte an den dominanten Sieg gegen Vieselbach anknüpfen. Rein ins Spiel: Die Griesheimer stellten die Hochstedter Abwehr mit „Kick and Rush“ in den Anfangsminuten unter Druck. Diese hielt, aber wie zu erwarten war, stand, stellte sich schnell auf den Fußball der Gäste ein. In der 10. Minute presste man nun erstmals konsequent und konnte den so provozierten Fehlpass mit dem 1:0 krönen. Schrickel verwandelte die Hereingabe sehenswert in die untere linke Ecke. Den Rest der ersten Hälfte war man weiter spielbestimmend, ein guter Spielaufbau der Defensive stärkte die Offensive, jedoch versäumte man wie schon in den anderen Testspielen die klaren Chancen zu nutzen, die man mit klugen Laufwegen und schönen Flachpässen erspielte. Richter motivierte die Mannschaft und wollte Ergebnisse sehen, das letzte Testspiel sollte um jeden Preis gewonnen werden. Der Großteil der zweiten Hälfte glich dem Ende der ersten Hälfte, bis zum 16er spielte man den Gegner teilweise schwindlig, konnte sich jedoch nicht belohnen. Was sich jedoch in der 80. & 84. Minute ändern sollte. Macamo zweimal mit dem nahezu identischen Pass auf Schrickel, der wie beim 1:0 gnadenlos zum 2:0 und 3:0 einschob. Der Dreierpack vom erfolgreichsten Angreifer der Hochstedter Vorbereitung. Die Mannschaft freute sich sehr für ihn, da es ja gegen seinen alten Klub ging. Schrickel revanchierte sich nach dem Spiel mit der „Kiste“ für die drei Vorlagen beim Team. Defensiv konnte Trainer Richter auch dieses mal vollends zufrieden sein, man lies so gut wie nichts zu. Jedoch muss man in der Offensive die erarbeiteten Chancen nutzen, will man eine bessere Rückrunde als Hinrunde spielen.

Bericht: P.Krebs

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 11:33 Uhr
 
Gestaltung: Millimeter Werbung