Hochstedt weiter oben dran

AufsteigerHochstedt bleibt durch den Punktgewinn gegen Großrudestedt und durch den Dreier gegen Borntal Erfurt oben dran. Seit 6 Spielen in Folge ist man nun ungeschlagen.

Hochstedt – Großrudestedt 2:2

Den besseren Start in die Partie erwischte Hochstedt. Teichmann wurde im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Kattau souverän (22.). Danach erhöhte unser rechter Außenverteidiger Focke auf 2:0. Im Doppelpass mit Puhili und einer schönen Finte kam er frei am Strafraum zum Schuss und traf per Aufsetzer ins kurze Eck (35.). Doch kurz vor der Pause konnten die Gäste per Kopf auf 2:1 verkürzen (40.), was das Spiel wieder offen gestaltete.

Im zweiten Durchgang konnte Großrudestedt schon nach 3 Minuten ausgleichen. Mit einer guten Kombination über die rechte Seite kamen die Gäste frei zum Flanken und im Zentrum netzte Menge wieder per Kopf zum 2:2 ein. Später wurde das Spiel kampfbetonter und Chancen gab es auf beiden Seiten, doch ein Tor fiel nicht mehr und somit kam es zur gerechten Punkteteilung.

Borntal Erfurt – Hochstedt 0:2

Die erste halbe Stunde gehörte dem Gastgeber. Hochstedt kam nicht ins Spiel und hatte viele Ballverluste. Auf der Gegenseite kombinierte sich Borntal einige Male gut durch, wobei deren beste Torchance per Hacke knapp am Pfosten vorbei ging. Doch Hochstedt wurde dann besser und Borntal schien ermüdet. Chance um Chance erspielten sich die Blau-Weißen, doch erst nach der Pause sollte das Früchte tragen.

Im zweiten Durchgang zeigte Hochstedt, was es kann. Baum eroberte den Ball in der eigenen Hälfte und spielte ins Zentrum zu Brandl. Der bewies Übersicht und schickte auf rechts Außen Puhili, der sofort in den 16er zu Teichmann passte, welcher gegen die Laufrichtung des Keepers zum 0:1 traf (47.). Was für ein schöner schneller Konter! Danach machte Hochstedt Druck und Borntal wünschte sich wahrscheinlich wieder Starkregen, der aber diesmal nicht kommen sollte, um sie vor der drohenden Niederlage zu retten. Etliche Möglichkeiten ließ Hochstedt jetzt liegen und ein Spieler Borntals sah dann noch zurecht den gelb-roten Karton. Den Schlusspunkt setzte dann der starke Kögler. Auf der Torlinie spielte er sich gut durch und passte ins Zentrum. Der Ball wurde geblockt und prallte aber vor die Füße von Kögler zurück, der aus spitzem Winkel zum 0:2 Endstand traf (88.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.