Auswärtserfolg in Kindelbrück

Der Nachwuchs rauscht in die nächste Pokalrunde

Hochstedt schlägt sich auswärts äußerst ACHTbar!
Bei stürmischen Bedingungen traf man sich zum Auswärtsspiel in Kindelbrück. Die erste Elf stellte sich quasi von allein auf, da das Trainergespann Richter/Hoffmann lediglich auf einen Auswechselspieler zurückgreifen konnte.


Rein ins Spiel. Nachdem sich der gegnerische Keeper mit dem ersten Ballkontakt verletzte, dauerte es nicht lange bis zum ersten Hochstedter Treffer.
Puhili setzt sich über Außen durch, spielt den Ball scharf in die Mitte, Lämmer und Macamo bekommen den Ball nicht über die Linie, der Ball kommt wieder zu Puhili, der eiskalt. 0:1, 5. Minute.
Es ging munter weiter, Kindelbrück im Angriff, Gustke erobert den Ball, spielt auf Puhili. Puhili spielt den Ball in den Lauf von Macamo, der über rechts, spielt den Ball, nach  45m Sprint, scharf in die Mitte, Hofmann veredelt den Konter mit der INNENSEITE! 0:2, 15.Minute.


Fünf Minuten später sollte Hofmann wieder zur Stelle sein. Weßling spielt den Ball im Spielaufbau, per Hacke, zu Franke. Dieser sieht den startenden Hofmann, spielt den Ball in dessen Lauf. Hofmann nun im 1 gegen 1, geht links am Keeper vorbei und schiebt wieder mit der INNENSEITE ein. 0:3, 20.Minute.
Hochstedt drückend überlegen, scheiterte aber wie in der Vorwoche an der eigenen Präzision und Konzentration. Man verpasste das letzte Abspiel oder vergab frei vor dem Keeper.
In der 36. Minute wird Cleo kurz vor dem Strafraum, halb links vor dem Tor, gefoult. Krebs schießt den Freistoß über die Mauer in den linken oberen Winkel des Tores. 0:4, 36.Minute.


Bis zur Halbzeit passierte darauf nichts mehr.


Richter und Hoffmann zeigten sich zufrieden, mahnten jedoch weiter nach vorne zu spielen.
Gesagt getan, Puhili setzt sich im ersten Angriff der zweiten Hälfte über rechts außen durch, spielt in die Kante des 5 Meterraumer auf Krebs. 0:5, 50.Minute.
Hochstedt danach weiterhin spielbestimmend, jedoch relativ harmlos im letzten Drittel der Kindelbrücker.
Dann wieder Franke im Spielaufbau, ein hoher Ball über die Abwehr, Puhili startet ein. Puhili läuft auf das Tor zu und knallt den Ball ins kurze Eck. 0:6, 63.Minute.
Nun wollte jeder ein Tor schießen, weshalb die Angriffe zumeist im Nichts verliefen.


Circa in der 80.Minute dann mal ein Angriff der Hausherren, der gegnerische Stürmer frei durch, aber Hauptfleisch behält im 1 gegen 1 die Oberhand, stark vom extra aus Leipzig angereisten Ersatzkeeper.
Dann mal Weßling im Spielaufbau, chippt den Ball in den Raum hinter der Abwehr. Macamo setzt sich darauf durch und knallt den Ball flach ins lange Eck. 0:7, 87.Minute.
Aber das sollte noch nicht der Schlusspunkt sein, Hofmann wird im Strafraum gefoult, folglich Elfmeter. Puhili tritt an, verlädt den Keeper, schiebt in halb links ein. 0:8, 90.Minute.
Kurz darauf war Schluss, man fuhr den wichtigen Auswärtsdreier ein.


Alles in allem konnten Richter und Hoffmann mit der gezeigten Leistung des Teams zufrieden sein.


Nächsten Sonntag empfangen die noch ungeschlagenen Sportsfreunde von Blau-Schwarz Sömmerda unsere Hochstedter.

Bericht: Pierre Krebs

Am Wochenende trat unser Nachwuchs in der anstehenden Pokalrunde an. Die Ergebnisse sprechen für sich und somit ziehen alle Mannschaften vom Wochenende in die nächste Runde ein.

Wir sind stolz auf euch alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.