E1-Junioren mit hohem Sieg gegen Empor

SG SV BW 90 Hochstedt E I – SV Empor Erfurt II 7:2

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing der ältere Jahrgang unserer E-Junioren die zweite Vertretung vom Empor Erfurt bei schönstem Sonnenschein am Mittwoch Abend auf dem heimatlichen Hochstedter Grün. Es galt die im ersten Spiel der Saison gewonnenen Erkenntnisse aus dem Sieg gegen Blau-Weiß Büßleben umzusetzen und auch zu Hause weitere 3 Punkte einzufahren.

Entsprechend druckvoll starteten die Unseren in das Spiel. Die gegnerische Elf schien die ersten 10 min nahezu gar nicht aus der eigenen Hälfte zu kommen. Durch Schnelligkeit und Zweikampfwille rückte man wiederholt in den gegnerischen Strafraum ein. Jedoch nur in Zählbares konnte man die Bemühungen trotz guter bis sehr guter Chancen nicht umwandeln. Durch die hochstehende Taktik ergab es sich dann, dass die Gegner in der 10.Minute beherzt einen Konter laufen konnten und doch etwas zu leicht zur Führung kam. Doch im Wissen um das eigene Können beruhigte Trainer Falk die Mannschaft und setzte weiter auf die Taktik des offensiv Pressens. Dies ermöglichte, dass kurz nach dem Gegentreffer Felix in der 11.Minute das Spiel wieder ausgleichen konnte. Im weiteren Verlauf kam die Mannschaft immer besser ins Spiel und Lennox konnte in der 19.Minute die lang überfällige Führung erzielen, welche vor der Halbzeit durch einen schönen Konter durch Pepé auf 3:1 ausgebaut wurde..

Wer nach dem Seitenwechsel dachte, dass das Spiel nun in Ruhe zu Ende gespielt werden konnte, wurde eines Besseren belehrt. Die in der ersten Halbzeit tief stehenden Gäste kamen gedanklich frischer aus der Halbzeit und setzten sich zunächst im heimischen Strafraum fest.
Folgerichtig konnten sie dann auch in der 28.Minute den Anschlusstreffer erzielen. Nach wiederholt scharfer Ansage und Korrektur des Trainers besonnte sich das Team auf ihre in der ersten Halbzeit
gezeigten Stärken und kontrollierte nun fortan den Rest des Spiels. So konnte zeitnah durch Johann in der 30.Minute der alte Abstand wieder hergestellt werden. Durch viele Spieleröffnungen über die Außen und schnelle Gegenstöße wurde das Spiel wieder vollends unter Kontrolle der Heimmannschaft gebracht. So konnten in der 40. Minute durch Pepé, 45. Minute durch Johann und in der 47.Minute der nach bereits guten Chancen verdiente Treffer durch Bruno erzielt werden.

So fand ein teils etwas überhastetes mit zwei Unkonzentriertheiten gezeichnetes doch immer faires Match mit 7:2 sein verdientes und klares Ende für die Jungs der Hochstedter/Vieselbacher Spielgemeinschaft. Nun gilt es weiter kontinuierlich im Training die eigenen Fähigkeiten zu stärken und in den kommenden Spielen die Defensive zu festigen. Bereits in der kommenden Woche geht es zum Dienstag Abend ins Borntal zu deren Vertretung der jüngeren E-Junioren.

Schreibe einen Kommentar