Auch in der neuen Saison ungeschlagen

Marbach – Hochstedt 2:3

Hochstedt führt den zweiten Sieg ein und bleibt auswärts saisonübergreifend seit 18 Spielen ungeschlagen

Die Bedingungen in Marbach konnten kaum besser sein. Bei heißen Temperaturen und einem gut gepflegten Platz stellte Gäste-Trainer Hoffmann dreimal um. Steinhorst, Kattau und Focke begannen für Rudolph, Schwarzer (beide Bank) und Politz (Kurzurlaub).
Marbach, als Favorit im Spiel, machte gegen defensive Hockschter von Anfang an klar, wer der Chef ist. Die 11 von Interimscoach Hebestreit begann druckvoll und hatte die klareren Chancen, jedoch ohne Erfolg. So war es ein Franke-Freistoß ins Torwarteck gezogen, der die 1:0 Führung für die Hausherren beschaffte.

Marbach in dem Spielabschnitt mit Oberwasser und Hochstedt fehlte der Zug nach vorne. So war es ein weit geschlagener Ball von Kögler, den der formstarke Teichmann per Heber über Heimkeeper Höfler zum 1:1 veredelte (41.). Kurze Zeit später war es ein Lupfer der Marbacher in den Strafraum, den der in abseitsverdächtiger Position stehende Angreifer gut herunter nahm. Baum kam einen Schritt zu spät, es gab Elfmeter für die Heimmannschaft.
Marc Janke trat an und vollendete platziert in die von ihm aus rechte unter Ecke(43.).
Halbzeit.

Trainer Hoffmann stellte zur Halbzeit systematisch um und brachte zudem Cleo Puhili für Marcel Gürtler. Und diese Änderung sollte bereits in der 48. Minute Früchte tragen. Kurzer Pass auf Linksverteidiger Müller, der mit der präzisen Flanke aus dem Halbfeld auf den gestarteten Teichmann und dieser vollendete a la Bruce Lee aus 14 Metern unter die Latte. Das Spiel gestaltete sich offener. Beide Seiten mit guten Möglichkeiten, die aber unvollendet blieben.
Wir schreiben bereits die 87. Spielminute, scharfe Ecke von Kattau auf den 1. Pfosten und Hochstedts Kapitän Cedric Baum steht goldrichtig, verlängert den Ball ins lange Eck zum vielumjubelten 3:2 aus Hochstedter Sicht.
Dann wurde es nochmal spannend und Marbach drückte. Kurz vor Schluss das 3:3 ? Nein, das Schiedsrichtergespann entschied auf Stürmerfoul. Dann nochmal ein Freistoß in der 92. Minute 22 Meter vor dem Tor. Der Ball landet am Pfosten, Franke setzt nach und trifft. Der Assitent hob aber die Fahne, Abseits und auch hier wieder richtig entschieden.

So bleibt es beim 2:3 für Hochstedt. Zwei Siege aus 3 Spielen ist der richtige Weg für den Aufsteiger zum Ziel Klassenerhalt.
Weiter geht’s für die Blau-Weißen am 26.08. zu Hause gegen Alach (15Uhr). Marbach ist Zeitgleich zu Hause gegen die 11 vom Johannesplatz gefordert.

Bericht: Baum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.