Anpfiff I Berichte I Saison 18/19 I Sieg zum Rückrundenstart für die 2te
Sieg zum Rückrundenstart für die 2te
Geschrieben von: Baum   
Dienstag, den 12. März 2019 um 18:06 Uhr

SV BW 90 Hochstedt ll 7:3 SV Frohndorf/Orlishausen ll

Den Rückschlag in der ersten Minute verkraftete Hochstedt gut und konnte mit einer guten Mannschaftsleistung deutlich gewinnen.






Am Sonntag stand nun endlich der Auftakt ins Pflichtspieljahr 2019 an, Gegner SV Frohndorf/Orlishausen ll. Man hatte in der Hinrunde eine empfindliche 3:1 Niederlage gegen selbige kassiert und wollte nun klarstellen, dass es nur ein Ausrutscher war. Die Vorzeichen standen gut, Trainer Richter konnte auf einen vollen Kader zurückgreifen und entschied sich für, die schon in der Vorbereitung erfolgreiche, 4-2-3-1 Formation. Rein ins Spiel, Hochstedt erwischte einen äußerst schlechten Start. Franke verliert den Ball im Spielaufbau, die Frohndorfer schalten schnell um, versuchen es mit einem Fernschuss, Franke fälscht noch ab, 1:0 schon in der 1. Minute. Doch die Hochstedter zeigten sich unbeeindruckt, Großchancen von Krebs und Macamo blieben aber ungenutzt. Außerdem spielte man es im letzten Drittel zu meist wieder nicht gut aus. 23 Minuten gespielt: Stein bekommt den Ball auf links, sieht in der Mitte Franke. Franke mit einem sehr schönen Pass in die Schnittstelle und Schrickel vollstreckt äußerst sehenswert per Lupfer zum überfälligem 1:1. Schon eine Minute später ist Macamo auf rechts frei durch versucht zu flanken, der Torwart blockt ab, Macamo flankt wieder, der Torwart fälscht ab, Schrickel schiebt den auf der Linie tänzelnden Ball zum 2:1 ein. Schrickel im Stile eines wahren Sportsmannes beantwortete auf Nachfrage des Schiedsrichters, wer denn nun das Tor erzielt hätte mit Macamo, wohl wissend, dass dieser nicht der Torschütze war. Ein Motivationsschub für den glücklosen Macamo. Hochstedt danach mit starkem Pressing, Frohndorf mit dem Einwurf zum Torhüter. Dieser darf den Ball nicht aufnehmen und hat keine Anspielstationen, da Schrickel und Macamo gut angelaufen waren. So entschied er sich zu einem risikobehafteten Ball in die Mitte. Darauf spekulierte Krebs, fängt den Ball ab und schießt ihn ins noch leere Tor zum 3:1, 31. Minute. Kurz vor dem Pausentee erwischt Gäßler seinen Gegner mit einer satten Grätsche von hinten. Der Schiedsrichter entscheidet zum Glück nur auf Gelb.

In der Pause beschwor Richter sein Team, so konzentriert weiterzumachen. Frohndorf warf nun nochmal alles nach vorn, so ergaben sich auch Räume, die Hochstedter Abwehr blockte einen Angriff über linke Seite. Schmölling bekam den Ball, spielte den Ball dem Gegner durch die Beine, in den Lauf von Krebs. Der legt sich den Ball in die Mitte und vollstreckt ins kurze Eck zum 4:1, 49. Minute. Darauf schraubten die Hochstedter etwas zurück. In der 67. Minute: Krebs fängt den gegnerischen Abstoß ab, spielt den Ball Schrickel auf halb links in den Lauf, dieser mit dem direkten Pass zu Macamo, der mit der Innenseite zum 5:1, sein erstes Tor an diesem Tag. In der 68. & 72. Minute fabrizierte die Hochstedter Abwehr unnötig Ballverluste, die zweimal zu Gegentoren führten, 5:3. Das Spiel stand plötzlich auf der Kippe, die Frohndorfer witterten ihre Chance. Doch schon in der 74. Minute besorgte Scordo mit einer wunderschönen Flanke aus 30m halbrechter Position ins lange Eck das 6:3. In der 76. Minute dann wieder Scordo diesmal mit einem starken Schnittstellenpass auf Krebs, der zum 7:3 Endstand einschob. Abschließend kann man sagen, dass man viel von dem umsetzte, was man sich vorgenommen hat. Das Mannschaftsgefüge passt, man tritt als Einheit auf. Jedoch muss man bis zum Schluss konzentriert sein.

Bericht: P.Krebs

 
Gestaltung: Millimeter Werbung